Skandal in Sachsen: Asylindustrie kassiert Millionen

Skandal in Sachsen: Asylindustrie kassiert Millionen

Wenn Sie sich fragen, warum Sie als kritisch denkender Bürger, der gegen Asylbetrug und illegale Zuwanderung argumentiert, immer die gleichen Vereine als Gegner haben, warum der örtliche Sportverein auf einmal auf der Asylwelle mitschwimmt oder warum der Jugendclub vor Ort nur noch für „umA“ (unbegleitete minderjährige Ausländer) offensteht, dann hat das einen Grund – sie wurden ganz einfach gekauft.

Wir zeigen Ihnen die absurdesten und unglaublichsten Fälle aus Sachsen.

Sie kommen nicht aus heiterem Himmel, sondern erwachsen aus dem Unmut der Bürger über die unkontrollierte Masseneinwanderung, über die staatliche Behörden längst keine Verfügungsgewalt mehr haben. Die jüngsten Wahlergebnisse und Umfragewerte bereiteten den Regierenden daraufhin immer mehr Sorge und man reagierte auf die einzige Weise, die man wirklich beherrscht – mit Bestechung.

Wer den Bestechungsvorwurf für übertrieben oder „populistisch“ hält, sollte sich die Antwort auf die AfD-Anfrage mit der Drucksache 6/6913 aus dem Sächsischen Landtag anschauen (hier und hier), die sich nach der Mittelvergabe für Integrationsmaßnahmen für Asylbewerber und Migranten erkundigt.

Immerhin wurden im Freistaat 6.837.818,49 Euro Steuergelder an Vereine und Initiativen bewilligt, die sich angeblich für die Förderung von Flüchtlingen einsetzen. Beantragt wurden hingegen 29.175.494,52 Euro.

Wer hat Geld beantragt?

1. Das umstrittene Kulturbüro Sachsen will 158.208,29 € für ein „Projekt zur Bildung von Strukturen für die Unterstützung von Privaten, Verbänden, Vereinen etc., die sich solidarisch mit geflüchteten Menschen erklären und ihre Unterstützung anbieten.“ [Fehler im Original] Was das heißt, kann sich jeder denken.

steuergelder-sachsen-003

2. Das ebenfalls bei Innenpolitikern aufgrund seiner linken Bündnispartner umstrittene NdK Wurzen will über 40.000 € für ein ominöses „Unterstützernetzwerk“ abgreifen.

3. Im Verein Buntes Meißen ist man kreativer. Hier sollen von den 102.164,45 € fast 50.000 € für einen Garten ausgegeben werden, in dem man sich mit „Refugees“ treffen kann. Bei so viel Einfallsreichtum fallen die geforderten 45.000 € für die eigene Geschäftsstelle fast gar nicht ins Gewicht…

steuergelder-sachsen-004

4. Der Verein Dresden für Alle behauptet immer wieder, daß PEGIDA Arbeitsplätze in der Landeshauptstadt gefährdet. Wenn man sich die Daten aus dem Staatsministerium anschaut, dann weiß man auch, daß vor allem die eigenen Jobs damit gemeint sind. Denn der ausgesprochen linke Verein will allein 138.800 € Steuermittel aus dem Landeshaushalt kassieren. Weitere Zuschüsse aus anderen staatlichen Quellen sind hier noch nicht berücksichtigt!

Diese Aufzählung der Mittel an Vereine mit zweifelhaftem Ruf läßt sich leider beliebig fortsetzen: Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. will fast 160.000 € u.a. für eine Umfrage unter „Diskriminierten“. Die Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung Sachsen e.V. macht sich gegen „Rassismus“ stark und beantragt dafür fast 142.000 € Steuergelder.

Die linke Aktion Zivilcourage Pirna möchte auch was vom Integrationstopf abgreifen und beantragt für ihr Projekt fast 70.000 €. So zieht sich die lange Liste der politisch korrekten Geldwünsche mit linksradikalem Einschlag bis in die kleinsten sächsischen Orte. Denn auch das winzige Alternative Jugendzentrum Leisnig will für seine „Integrationsarbeit“ unglaubliche 12.000 €.

Es finden sich unter den Steuermittelempfängern neben linken Strukturen auch allerhand Kuriositäten. Oder wußten Sie, daß die Firma Märchenland – Deutsches Zentrum für Märchenkultur gGmbH aus Berlin für das Vorlesen von Märchen in Sachsen anscheinend unglaubliche 133.035 € braucht? Oder daß die Verkehrswacht Dresden fast 50.000 € für die „Fahrradausbildung für Migranten“ abrechnen will?

steuergelder-sachsen-001

Nach Märchen und einer Runde mit dem Fahrrad bekommt man sicher Hunger – kein Problem, denn Anika Preuße aus Dresden bietet mit ihrem Verein mehrere „interkulturelle Brunche“ an und möchte dafür nur 16.500 € vom Steuerzahler. Freilich ist das nichts im Vergleich zu den fast 850.000 €, die der Palais Sommer für ein „Musikfestival für kulturelle Integration“ beantragt.

Die Antwort aus dem Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz löst aber auch andere Rätsel. Wer sich gefragt hat, warum das Staatsschauspiel Dresden immer so vehement gegen asylkritische Bürgerinitiativen und PEGIDA auftritt, der sollte ebenfalls in das Schreiben aus dem Sozialministerium schauen und wird feststellen, daß der Förderverein Staatsschauspiel Dresden e.V. 58.300 € haben möchte, um das Theater als Begegnungsstätte anbieten zu können.

Aber auch viele Sportvereine schwenken beim Thema Asyl um und wollen mit den Geldern aus der Integrationsarbeit ihre Haushaltslöcher stopfen. So veranschlagt das Schwimmteam Erzgebirge e.V. u.a. für ein „integratives Badefest“ und Kurse 135.600 €. Aber auch kleinere Vereine wie der FC Eilenburg wollen richtig zuschlagen und Mittel einstreichen. Unter dem knappen Hinweis auf Integrationsprojekte beantragt der Verein 51.470 €. Nur zwei von unzähligen Beispielen aus dem Sportbereich.

Die Liste der Bittsteller ließe sich ewig fortführen. Vereine wie die AWO, Kirchenorganisationen, Stadt- und Kreisverwaltungen, Bibliotheken und wollen sich über die Asylkrise und durch zusätzliche Steuergelder konsolidieren.

Diese wenigen Beispiele sind nur ein kleiner Teil der Projekte, die sich hinter der Kostenstelle „Integrationsmaßnahmen für Asylbewerber und Migranten“ im aktuellen Haushalt des Freistaates Sachsen verbergen. Andere staatliche Quellen auf Landes-, Bundes- und Europaebene stehen den Vereinen ebenfalls zur Verfügung, um die Kritik an der Asylpolitik mit Geld zu ersticken.

Wenn Sie das nächste Mal ein Vereins- oder Politfunktionär maßregeln möchte, weil Sie kritisch Ihre Meinung äußern, dann erkundigen Sie sich bitte, mit wieviel Geld diese Haltung wohlmöglich erkauft wurde.

*UPDATE* Im zweiten Teil unseres Berichts (erscheint morgen!) zeigen wir Ihnen, welche Vereine ihre Wünsche erfüllt bekommen haben und welche Projekte bewilligt wurden. Hierzu hat das Staatsministerium für Soziales am 6. Dezember 2016 eine Auflistung veröffentlicht, die wir für Sie auswerten.

Und nun?

1. Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ verurteilt diese Verschleuderung von Steuergeldern aufs schärfste. Bedenken Sie: Wir alle gehen monatelang in jedem Jahr für den Fiskus arbeiten. Und der – der gibt das Geld an linke Randgruppen!

2. „Ein Prozent“ fordert alle Bürger Sachsens (und darüber hinaus) auf, ihre lokalen und regionalen Politiker auf diese Seilschaften und Querfinanzierungen zum Teil obskurer Lobbygruppen anzusprechen.

Wie kann es sein, daß Kindertagesstätten, Obdachlosendomizile, Spielplätze oder Schulen kein Geld haben, um ihre soziale Funktion bestmöglich zu erfüllen, während linke Lobbyisten alimentiert und ihre Lokalitäten vom Staat luxuriös ausgestattet werden?

Stellen Sie diese Fragen an Politiker aller Parteien! Lassen wir es nicht weiter zu, daß Politikerklüngel mit Geldern Loyalitäten kaufen und linke Strukturen finanzieren! Das muß ein Ende haben.

Wer sich weitergehend und sehr genau zur bundesweiten Asylindustrie informieren will, kann zu dieser Studie greifen: Die Flüchtlingsindustrie. Wer in Deutschland von der Masseneinwanderung profitiert.

Unterstützen

Diesen Beitrag mit einer Spende unterstützen

Kommentare (45)

Alfons
Für die Flüchlinge ist Geld genug da, wogegen die Harz 4
Bezieher oder Rentner schauen können,wo sie bleiben.
Balduin B.
Tja, so lange noch Geld da ist, kann man schön auf Einkaufstour gehen und Zustimmung , oder zumindestens Stillschweigen kaufen. Noch viel zu wenige stellen den Zusammenhang her zwischen dem Schuldach, durch das es durchregnet und dem Vorlesen von Märchen für Migranten. Unwissen über die Zusammenhänge ist das größte Problem.
Aus meiner Erfahrung in der Kommunalpolitik weiß ich, daß Unwissenheit selbst bei Politikern ein erschreckend weit verbreitetes Phänomen ist. Dinge die man dann trotzdem erfährt und die nicht ins eigene Weltbild passen, werden schöngeredet oder verdrängt.
Mate Gies
Das nennt man Asylindustrie!?
Ich hätte da eher an die Vermieter von Immos, Betreiber oder an Caterer gedacht. Sicherheitsdienste nicht zu vergessen.
In diese Bereiche fließt das wirkliche Geld in großen Summen, da sind die Beträge oben nicklig. Dabei sollte man nie vergessen. Es ist nicht so, dass Geld über Asylbewerber ausgeschüttet wird, das Geld fließt in Leistungen, die meist von Firmen erbracht werden. Das ist vielen ganz lieb so.
Ganz gut erinnern, kann ich mich zudem an den vorgesehenen Betreiber der Claußnitzer Noteinrichtung . Der kam von der AfD hatte aber ganz und gar kein Problem, sein Geld mit Geflüchteten zu verdienen.
Roland
Wenn ich recht in der verlinkten Drucksache schaue, fehlt dort die Anlage 2, welche die bewilligten Zahlungen enthält - in Anlage 1 stehen ja nur die beantragten!
Hab ich da was übersehen?
Rosi
Die Mehrheit der Deutschen weis nicht von den Steuerverschwendungen für Asylanten.
Ich finde es gut, das ihr das offenlegt.
Rosi
Ich bin entsetzt über die Steuerverschwendung.
Für viele arme Deutsche ist kein Geld da. Die Strassen sind kaputt, es fehlen überall Lehrer und die Rentner müssen noch lange auf den Angleich zur Westrente warten.
Till Schmalmack
Aus dem veröffentlichten Dokument geht die tatsächliche Bewilligung des Geldsegens leider nicht klar hervor: Die entsprechende Anlage 2 ist nicht ausgewiesen, lediglich die Wunschliste (Anlage 1) ist vorhanden (deren letzten beiden Seiten übrigens doppelt). Die JF schreibt zwar ebenfalls von Bewilligung, führt aber auch nur dieses Dokument an. Ich hoffe nur, die Sache wurde stichfest recherchiert; wundern tut mich indes nichts mehr.
Neunundsechszig
Das ist tatsächlich sogar noch schlimmer, als ich gedacht habe, und die Antwort des Staatsministeriums treibt einem die Tränen in´s Gesicht !
Die Verantwortlichen gehören wegen Veruntreuung in´s Gefängnis und nichts anderes !!
Bernd
Wobei Sachsen weder das bevölkerungsreichste noch das flächenmäßig größte Bundesland ist. Man kann sich dann einfach vorstellen, welch andere Summen "sinnvoll" gegen die rechtmäßigen Bürger ausgegeben wird. Eine selten ruchlose und skandalträchtige Politik.
Gerd Pack
Dazu gesellen sich ja auch noch all die Gelder auf kommunaler Ebene.
Allein hier in Zwickau sind in den letzten 12 Monaten weit über 100.000€ durch den Stadtrat in Richtung Linksfaschisten geflossen.
Natürlich für den "Kampf gegen Rääächts".
Hier mal 46.000€ für eine Antifantentruppe "roter Baum", dort mal ein paar Tausender für Punk-Konzerte, 70.000€ für das "bunte" alte Gasometer (man braucht neue Holzstühle) oder mal eben 10.000 Euro für ein Rohrkrepierer Theaterstück namens "unentdeckter Nachbar".
Währenddessen durften 300 Zwickauer Obdachlose in die Röhre gucken.
Gerade mal 88 "Postadressen" hat man ihnen eingerichtet...
tusk
Das ist woanders ähnlich, da bekommen Flüchtlinge Schulungen, wie sie am besten deutsche Frauen anbaggern, oder Flüchtlingsbetreuerinnen gehen mit ihren Schützlingen zu "integrativen Tanzkursen", während der Steuerzahler immer länger und immer mehr arbeiten gehen muß. Vielen Dank für die Aufdeckung dieses Netzwerkes, es wäre schön, wenn in anderen Bundesländern ebenfalls abgefragt wird. Und: Das muß an die Öffentlichkeit!
caok
krass wie beantrage ich sowas für berlin ?
ordo ab chao
Die "Kirchen" aka caritas, diakonie usw kassieren PER ANNUM ca 130 MILLIARDEN im Zuge der muslimischen, feindlichen Übernahme unseres Landes...
shania
Unfassbar, was hier abgeht. Es ist ebenfalls unfassbar, wie viele Menschen sich kaufen lassen. Haben die kein Ehrgefühl mehr im Leib? Oder sind es die leeren Kassen, die sie dazu bringen, die Zerstörung ihres eigenen Landes finanzieren zu lassen? Sehen es nicht oder sind sie einfach nur dumm und blind? Ich weiß es nicht.
Steiner
"Wie kann es sein, daß Kindertagesstätten, Obdachlosendomizile, Spielplätze oder Schulen kein Geld haben, um ihre soziale Funktion bestmöglich zu erfüllen, während linke Lobbyisten alimentiert und ihre Lokalitäten vom Staat luxuriös ausgestattet werden? "
Nun ganz einfach weil diese eine Lobby haben!
Die Frage ist,was läuft in Deutschland seit Jahren schief und wieso konnte es schief laufen?
Eine mögliche Antwort liegt im politischen Desinteresse ganzer Bevölkerungsschichten.
Diese begünstigt letztlich Korruption und Zweckentfremdung (denn nichts anderes geschieht hier s.Artikel)
Weiterhin ist Deutschland und seine Bürger über Jahre mit Schuldkomplexen traktiert wurden.
(beide Weltkriege, die armen Afrikas, Antisemitismus etc.)
Die Jugend wird in den Schulen und Universitäten nicht möglichst Objektiv, hinsichtlich der jüngeren Geschichte, sondern weitestgehend Subjektiv, im Sinne der Lobby erzogen. Dies trägt
Früchte und garantiert weiterhin eine" erzogene" Elite, welche die Vorteilsnahme der linken Lobby, zum Schaden Deutschlands fortsetzt.
Um dies zu verändern, bedarf es einer grundlegenden Neustrukturierung in den Netzwerken und Schaltstellen unserer Gesellschaft.
Deutschland braucht wieder Menschen in seiner politischen Führung, welche deutsche Interessen(im besten Sinne) vertreten und diese liegen nun einmal nicht im abstrusen Gesellschaftsversuch Multi -Kulti.
prozentaktuelles
Siehe Update!
prozentaktuelles
Siehe Update!
UKSoft
Das ist schon klar, ebenso wie die Alimentierung der Invasoren einer der grösste Einzelposten ist. Denke mal hier geht es mehr darum aufzuzeigen warum so viele Vereine/Organisationen da mitschwimmen, einfach wegen Geld, Idealismus ist eher der kleinere Teil.

Und ganz ehrlich? Lebte ich noch in DLand und könnte damit Geld verdienen würde ich das auch tun. Die Invasoren kommen, ob ich nun daran verdiente oder das anderen überliesse. Man kann auch dran verdienen UND gleichzeitig dafür eintreten das dieser Wahnsinn endet.

Das ist ME kein Verrat, den haben Merkel und Co. begangen.
Alfons
Ihr seid doch nur neidisch und zudem migratto- und demokrattophob.

"Traumatisierte Schatzsuchende" müssen von unseren Volkszertretern aus den Weiten Groß-Elendistans mühselig mit dem Versprechen auf fette Beute als unsere Mörder hierher gelockt werden - da ist es doch wohl nicht zuviel verlangt, wenn Kirchenfürsten und anderer Abschaum auch ihren Reibach mit den Fickilanten-Horden machen wollen.
Siegfried Weinmann
Wie lange soll es eigentlich noch dauern, bis dieser Politunrat abgewählt wird, der uns diese unsäglichen Zustände beschert. Gerade eben lässt sich in Essen die Merkel feiern und beklatschen wie in Zeiten der DDR-Volkskammer. (Vorwärts immer, rückwärts nimmer!)
Unsere Steuergelder werden gestohlen und verschleudert, um zuletzt als Nazis bespucken zu werden, wenn man sich gegen diesen Irrsinn wehrt. "Denk ich Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht..." H.Heine
Kettenraucher
Hinzu kommt das Geld, das im "Kampf geg. Rechts" für Stasi-Kahane und andere verpulvert wird!

Bundesweit zukünftig : 100000000 € (100 Millionen) für die Hetze gegen uns selbst!

Regierung verdoppelt Budget für Initiativen gegen Rechts
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meldung vom 21. März 2016

BERLIN. Die Bundesregierung hat angekündigt, von 2017 an doppelt so viel Geld für den „Kampf gegen Rechts“ auszugeben. Entsprechende Initiativen und Projekte in den Kommunen sollen 50 Millionen Euro zusätzlich erhalten. Das Bundesprogramm „Demokratie Leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ wird künftig 100 Millionen Euro jährlich bekommen, berichtete die Zeit.

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/regierung-verdoppelt-budget-fuer-initiativen-gegen-rechts/
Frank
Menschlichkeit-Moral und Gewinne

Machen Sie sich die Mühe und suchen sie mit dem Suchwort „Flüchtling“ oder “Asyl“ im Internet. Sie erhalten in kürzester Zeit eine Linkliste von dubiosen Hilfsgesellschaften, Kirchen aller Glaubensrichtungen, Hilfsvereinen, Rechtsanwaltsbüros, Lieferanten von allem und alles, Marketingfirmen, linken Parteien, hauptamtlichen- dafür arbeitenden politischen Amtsträgern in Kommunen/Ländern und obersten Staatsorganen, Medien und-und-und-. Von den Milliarden welche für die sogenannte Immigration aufgewendet werden, landet ein großer Teil in deren Taschen. Also gut bezahlt werden wollen sie schon – trotz Ihrer hohen Moral und Menschlichkeitsansprüche. Geld für Alle und Jeden welcher in dieses Land strömt. Egal ob der größte Teil Wirtschaftsflüchtlinge sind oder ob Kriminelle diese Hilfe erhalten. Herein (ohne Obergrenze). Die Menge macht`s. Je mehr Immigranten umso größer der Profit. Eine Asyl-Industrie. Diejenigen, welche am lautesten- und mit angeblicher Menschlichkeit dafür plädieren –zum Teil selbst mit Straßenwerbung oder von der Kanzel- sind die größten Nutznießer dieser Flüchtlingskampagne. Durch diese pauschalen Fehlinvestitionen an die falschen Empfänger sind die Leidtragenden die wirklichen Kriegsflüchtlinge. Diese haben in denr westlichen Leistungsgesellschaften, bedingt durch Ihre Kultur und geringe Bildung, zum größten Teil nicht die geringsten Chancen überhaupt jemals in Lohn und damit Brot, zu kommen. Wer die Immigranten-Ghettos (umschrieben mit „soziale Problemviertel“) den alten Bundesländern kennt, weis um die, zum Teil in dritter und vierter Generation von Sozialhilfe dort lebenden, Immigranten. Ja und wenn diese EUROronen nicht mehr so fließen wie gewünscht, wird ein Asylanten- DemoKamp in einer Großstadt Deutschlands initiiert oder über entsprechenden Parteigruppierung en und deren Asyllobby eine Erhöhung der Mittel „angeregt“ um diesen Geldfluß wieder erzeugen.
Auf der Strecke bleibt vor allem das ehemals vorbildliche Sozial- und Rentensytem Deutschlands. Da die Mittel ja nicht vom Himmel (oder wie immer wieder über die Systemmedien propagiert- dem Bund-) erwirtschaftet werden sondern vom Steuerzahler, fehlen diese im Haushalt. Also werden die Sozialkassen geplündert um –angeblich-moralisch nötige Hilfe zu leisten. 25 Milliarden Euro bis 2021. Auf Kosten der zukünftig in diesem Land lebenden Generationen.
Fred
Hat zur Stimmungsmache besser gepasst...
Uwe Gattermann, Thailand
Hier kann man mal die perfide Art nachlesen, in der insbesondere in den Staatsmedien Stimmung pro Invasion gemacht wird. Und die merken nicht einmal, Realsatire zu liefern.

https://vk.com/doc352564501_438281770
torsten maier
ich lebe in sachsen anhalt , habe eine mieterhöhung von knapp 40 euro bekommen und muss nun nachweisen was ich gedenke , wie ich die miete bezahlen will . bekomme vom sozialamt noch leistungen da meine eu-rente nicht reicht . die zahlen ja nur 6 monate dann ist schluss , oder ich muss mir eine billigere wohnung suchen . das bei dem flüchtlings ansturm . für die zahlt man hier , so sagt man hinter vorgehaltener hand ! , also nicht verbürgt ! , bis zu 7 euro den m/2 . habt ihr noch nachrichten aus sachsen anhalt ?
Simon Boccanegra
So etwas nennt man Bestechung, wenn Vereine dazu gebracht werden, ihre politische Neutralität aufzugeben und in den Chor der politischen Hetzer einzustimmen.
Frigg
Bitte, "klagt nicht, kämpft!" Engagiert euch! Schließt euch zusammen! Wer jung ist, kann bei den Identitären mitmachen. Die Übrigen können sich engagieren bei Pegida, der AfD, einprozent oder lokalen Bürgerinitiativen, und zwar jeder nach seinen Möglichkeiten. Wir müssen uns organisieren, wir müssen zuversichtlich bleiben, wir müssen standhalten.
Wolfgang Richter
Die Erklärung für diese gigantischen Umfairteilungen lieferte Merkels Rede auf dem Bochumer Parteitag, in der sie keinen Deut von ihrer Umvolkungsstrategie abwich u. dem ganzen noch das Krönchen aufsetzte mit dem Spruch, daß einigen der schon länger hier Lebenden -das sie vom Deutschen Volk gewählt ist u. auf dieses den Diensteid abgelegt hat, hat sie infolge amnesie offenbar inzwiswchen völlig verdrängt- ein Integrationskurs zugestanden werden müsse. Schön beschrieben dieses Elend in Reinhard Meys Text "Narrenschiff" von 1998, aber hellseherisch aktuell passend. Und das ist sicher noch nicht das Ende der Fahnenstange, denn in Afrika u. Vorderasien sind derzeit noch ca. 60 Millionen Entwurzelte unterwegs, die eine soziale Hängematte suchen. Da wirkt AMs Nichtobergrenze in Verbindung mit in alle Welt geposteten Begrüssungs-Selfies wie eine Einladung, die man nicht abschlagen kann.
paul
Das ist schon Verrat! Nur dadurch wird die Sache erst möglich.....
Debora
Diese Asyllobby wird u.a. auch von dem fanatischen Internationalisten Sorge (George) Sorros finanziell gefördert. Der Wahnsinn der BRD-Willkommensdiktatur ist für normaldenkende Deutsche nicht mehr auszuhalten. Die Wahnsinnigen, die die Tore der BRD weit aufgerissen haben und sich nun grinsend die Hände reiben, während die von ihnen herbeigelockten Millionenmassen unser Vaterland überfluten und alles mit sich reißen, was uns lieb und teuer ist, spüren instinktiv, daß der weltweite Widerstand gegen ihre „Neue Weltordnung“ wächst und wächst.

Nahezu täglich kommen die islamischen Einschläge und Anschläge immer näher: ein irrer Axtmörder im Zug bei Würzburg brüllte „Allahu akbar!“ und hatte eine Flagge des Islamischen Staates in seinem vom deutschen Steuerzahler finanzierten Asylantenheim.

Aber die politisch-mediale Klasse kann sich nicht ansatzweise erklären, wo das Motiv liegen könnte. Nur eins ist ihnen sofort klar: Das hat nichts mit dem Islam zu tun und auch nicht mit der illegalen Masseneinwanderung. Und schon gar nicht mit der „Flüchtlingskrise“, obwohl der Axtmörder ein Asylant aus Pakistan war.

In Bochum vergewaltigt ein irakischer Asylant mindestens zwei deutsche Studentinnen, in Freiburg vergewaltigt und ertränkt ein syrischer Asylant - angeblich minderjährig; obwohl diese sog. MUFLs sehr oft in Wirklichkeit Männer um die 30 Jahre sind - eine 17jährige Deutsche.
Was frage ich mich muss denn noch alles passieren, bis ihr aufwacht?!

Und das allerschlimmste ist, dass die Leute so ruhig bleiben. Wo sind die Demos gegen Asylwahnsinn und Ausländerkriminalität? Warum ist es in Freiburg, Bochum, Würzburg, Darmstadt, Ansbach etc. pp. so ruhig geblieben? Wo sind die IB, AfD, HoGeSa etc. um gegen diese antideutschen Missstände laut und stark zu demonstrieren?

Wir alle wissen, wer dafür die politische Verantwortung trägt: Merkel, Gauck, Maas, Roth und Konsorten haben den Terror in unser Land geholt. Für jeden Toten tragen sie die Verantwortung. Wir haben gar keine andere Wahl: Wir müssen diese gefährlichen, irren Volksverräter stoppen!

Oder damals in München: Ein Iraner bedankte sich dafür, daß er die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten hat, mit einem barbarischen Amoklauf durch die bayerische Metropole, die neun Menschen das Leben kostete und viele verletzte. Doch Presse, Funk und Fernsehen haben nichts Eiligeres zu tun, als zunächst „Rechtsextremisten“ (Zitat: blond, weiße Springerstiefel) dafür verantwortlich zu machen. Als dies nicht mehr haltbar war, wurde nur noch von einem „Deutsch-Iraner“ gesprochen, Betonung natürlich auf „Deutsch“.

Doch was soll das überhaupt sein – ein „Deutsch-Iraner“? Es handelt sich um den Sohn iranischer Eltern. Und ihr 18-jähriger iranischer (nicht „deutscher“!) Sohn „bereicherte“ mal ganz nebenbei die Mordstatistik. Und natürlich hat das alles mal wieder nichts mit dem Islam zu tun. Nur merkwürdig, daß all diese Untaten von Paris, Orlando, Nizza, Würzburg und München ausschließlich von islamischen „Südländern“ begangen wurden.

Wir Patrioten fordern:

– Sofortige Schließung der Grenzen!
– Kriminelle Ausländer raus!
– Sofortige Beendigung aller finanziellen Förderungen von Islam-Verbänden, islamischen Stiftungen und Beiräten!
– Beendigung der „BRD-Willkommens(un)kultur!
– Deutschland den Deutschen!
A. K.
Es liegt mir fern, für dieses Schundblatt Werbung zu machen... Aber schaut Euch mal hier http://www.bild.de/news/inland/mord/das-sagen-fluechtlinge-zum-fall-maria-49101444.bild.html die dort gezeigten 'Musterrefugees' an. Ich weiß nicht, wie andere das sehen. Ich jedenfalls glaube bei den allermeisten Abgebildeten das angegebene Alter wirklich nicht. Und zu deren mustergültigen Kommentaren möchte ich mich nicht äußern.
Derlei Vorzeigeexemplare werden unsere Asylindustrie sicher gebührend am Laufen halten.
Victor Humer
Fred ist wohl selbst ein Nutznießer dieser Wohltaten zu Lasten der Steuerbürger?
Charlotte Sophie Gurlitz
http://www.volkshilfe.info/
Kettenraucher
Hallo Landsmann,
ich kann Dir nicht helfen. Aber schreib denen doch mal , ganz unverbindlich, einen Brief, oder eine Mail...
Schaden kanns nicht. Oder im Bürgerbüro der AfD Deiner Wahl vorstellig werden . Dafür sind die da!
---------------------------------------------------------------------
AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt
Domplatz 6 – 9
39104 Magdeburg

http://www.afdfraktion-lsa.de/service/kontakt/



Gruß von einem anderen Sachsen-Anhalter
Inquisitor
Nein, gierig.
Gerald
Sollte jemand diesen Aussagen nicht glauben, so kann er unter angegebenem Link selbst vergleichen. http://afd-fraktion-sachsen.de/files/afd/fraktion-sachsen/Dokumente/Kleine%20Anfragen/2016/6_Drs_6913_1_1_1_.pdf
Danke nochmal für die Veröffentlichung
Hartmut Kohse
Im Nachgang kommt der Text der DDR-Nationalhymne.
Dieses Gedicht von J.R.Becher ist für mich ZEITLOS und zwar genauso wie das "Lied der Deutschen" mit allen seinen Strophen.
Ich kann mich Frigg nur anschließen und veröffentliche meine Meinung nur zu meinen Namen.
Dies verstehe ich auch unter "Haltung bewahren".

1. Strophe

Auferstanden aus Ruinen
Und der Zukunft zugewandt,
Laß uns dir zum Guten dienen,
Deutschland, einig Vaterland.
Alte Not gilt es zu zwingen,
Und wir zwingen sie vereint,
Denn es muß uns doch gelingen,
Daß die Sonne schön wie nie
Über Deutschland scheint.

2. Strophe

Glück und Frieden sei beschieden
Deutschland, unserm Vaterland.
Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
Reicht den Völkern eure Hand.
Wenn wir brüderlich uns einen,
Schlagen wir des Volkes Feind!
Laßt das Licht des Friedens scheinen,
Daß nie eine Mutter mehr
Ihren Sohn beweint.

3. Strophe

Laßt uns pflügen, laßt uns bauen,
Lernt und schafft wie nie zuvor,
Und der eignen Kraft vertrauend,
Steigt ein frei Geschlecht empor.
Deutsche Jugend, bestes Streben
Unsres Volks in dir vereint,
Wirst du Deutschlands neues Leben,
Und die Sonne schön wie nie
Über Deutschland scheint.
Wie sich linksextreme Vereine mit Flüchtlingen die Taschen vollmachen – halle-leaks.de Blog
[…] weiter auf einprozent.de […]
Verleihnichts
Kampf gegen Rechts heisst bei Merkel, Kampf gegen den politischen Gegner mit allen Mitteln, auch tödlicher Gewalt mittels der AntiFa.
Verleihnichts
Leichter kann man das Geld nicht mehr bekommen, als dass man einen Verein gründet mit der Motivation Flüchtlingen zu helfen. Geprüft wird da offensichtlich gar nichts...
aus Berlin
Wofür Geld da ist - und wofür nicht.
Gestern sprach ich mit einer ehrenamtlich tätigen Dame, die ältere Leute besucht und ihnen - z.B. zum 80. Geburtstag - ein Geschenk überreicht. Als ich mich erkundigte, um was für ein "Geschenk" es sich denn dabei handelt, erfuhr ich: um einen Blumenstrauß im Wert von max. 6 Euro.
Das Geld für diese Gabe stammt noch dazu aus einer Stiftung.
Die Stadt Berlin trägt nichts dazu bei.
Auf meine Anregung, den alten Leuten doch eine Jahreskarte für den Bot. Garten oder den Tierpark/Zoo zu schenken oder einen Gutschein für eine Fußpflege oder ähnliches, sagte sie nur: "kein Geld, kein Geld..."
So sieht's aus.
m.
Ach was soll denn die ganze Aufregung.
Schließlich geht es hier doch um schwerst traumatisierte Schutzsuchende.
Vielleicht plant einer dieser armen Menschen gerade so eine lustige Fahrt über den Weihnachtsmarkt (Frühlingsfest, auch nicht schlecht) oder möchte sich im Bahnhof in die Luft sprengen.
Soll er denn davor keine Freude mehr haben?
Und die Unterstützer, Sport ist im Verein am schönsten, vielleicht wird in der Umkleide mal ein Kopf abgeschnitten. Dann ist aber Stimmung im Verein. Davon kann mann noch den Enkeln erzählen.
Oder man kümmert sich um Roma. Tolle Idee! Anschließend muss man sich nicht mehr mit der Brieftasche beschäftigen. Die ist dann einfach weg. Was für eine Erleichterung.
Also Leute, rann an die nächste Million, helfen macht Spaß!
Und wenn die friedlichen Muselmanen was zum lachen haben, warum denn nicht, Deutschland zahlt "UND DAS IST GUT SO"
Aus dem Land der Dichter, Denker, Wissenschaftler, Erfinder etc.
ja gierig aber auch dumm und blind...
Werther
Davon gibt es auch Einige in Berlin.
Sabine
Mit fällt dazu nur ein Spruch ein: "Gier frißt Hirn".

Kommentieren

Kommentar

Der Rundbrief der Bewegung

Bereits über 30.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.