Justizskandal Arnsdorf: Zivilcourage unter Anklage

Justizskandal Arnsdorf: Zivilcourage unter Anklage

Monatelang ging der „Fall Arnsdorf“ durch die bundesrepublikanische Staatspresse: Im sächsischen Arnsdorf soll eine angebliche „Bürgerwehr“ einen psychisch kranken Iraker grundlos gefesselt und misshandelt haben. So lautet zumindest der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, befeuert durch eine mediale Vorverurteilung des linken Mainstreams. Die vier Angeklagten müssen sich nun ab dem 24. April vor Gericht wegen angeblicher Freiheitsberaubung und Bildung einer sogenannten Bürgerwehr verantworten.

Ein Justizskandal – denn alle Hintergründe zur Vorgeschichte sowie die den Angeklagten zur Last gelegten Taten sind völlig verzerrt und falsch.

Unser Recherchenetzwerk hat alle Hintergründe zusammengefasst:

Der Iraker bedrohte im Supermarkt die Angestellten wegen der Reklamation einer tags zuvor gekauften und bereits aufgebrauchten Telefonkarte im Wert von lediglich 10 Euro. Die Polizei wurde zwei Mal verständigt, rückte zwei Mal an und es passierte – nichts!

Trotz des höchst aggressiven Auftretens des Irakers und der Bedrohung der Kassiererin wurde er nicht verhaftet und betrat kurz nach Verlassen der Polizei erneut den Supermarkt. Er fasste eine Weinflasche, die er als „Tauschobjekt“ gegen eine neue volle Karte stehlen wollte, am Hals, und drohte mit erhobenem Arm und aggressiver Stimme den verängstigten Kunden und Angestellten.

Der offizielle Polizeibericht bestätigt diese Situation. Dort heißt es:

„Als der Betroffene nun am Abend gegen 18:00 Uhr ein drittes Mal in dem Geschäft erschien, eskalierte die Situation. Aus Zeugenvernehmungen des Verkaufspersonals ist ersichtlich, dass die Filialleiterin den Sachverhalt geprüft und dabei festgestellt hatte, dass das Guthaben der Telefonkarte bereits aufgebraucht worden war. Der Mann soll in Rage geraten sein, eine Flasche Wein aus einem Regal genommen und damit die Filialleiterin sowie eine Mitarbeiterin bedroht haben.“

Zwischenzeitlich hatten unbeteiligte Passanten die lauten Schreie des Irakers bis auf den Parkplatz hinaus gehört und schritten mutig ein: Sie beschützten die Kassiererin und entfernten den Iraker, der sich dann mit Tritten und Schlägen wehrte.

Doch damit nicht genug: Nachdem dieser auf dem Parkplatz die couragierten Bürger tätlich angriff, deeskalierten die Helfer weiter und trugen den Täter auf ein Stück Wiese neben dem Parkplatz. Zum dritten Mal wurde dann die Polizei alarmiert. Bis zum Eintreffen der Beamten tritt und schlug der Iraker die Bürger erneut, die dann zur Eigensicherung den Täter fixieren mussten, um von diesem nicht gefährlich verletzt zu werden.

Nach Eintreffen der Polizei wurde der Täter dann verhaftet und die skandalösen Ermittlungen gegen die mutigen Helfer eingeleitet. Anschließend wurde bekannt, dass sich der Iraker in psychische Behandlung des örtlichen Fachklinikums befand und – trotz psychischer Störung – ausgangsberechtigt war.

Jetzt überzieht die Staatsanwaltschaft die vier couragierten Bürger mit kostspieligen Verfahren und stellt deren Zivilcourage unter Anklage. Unhaltbare Anschuldigungen: Den engagierten Helfern in der Not wird die Bildung einer „Bürgerwehr“ zur Last gelegt. Einer der Beschuldigten ist CDU-Ortsrat Detlef Oelsner: Inhaber der örtlichen Tischlerei und in der Dorfgemeinschaft seit vielen Jahren aktiv.

Dieser gesamte Schauprozess dient der Kriminalisierung der Zivilcourage durch die Arnsdorfer Bürger. Besonders auffällig: Der anstehende Prozess könnte – Schätzungen erfahrener Anwälte folgend – die Angeklagten rund 100.000 Euro kosten. Hier soll anscheinend die Existenz der Angeklagten gezielt zerstört werden.

Wir lassen niemanden zurück!

„Ein Prozent“ geht nun in die Offensive: Wir werden nicht nur den Prozess genauestens dokumentieren, die vier couragierten Bürger zu Wort kommen lassen und die Öffentlichkeit über die skandalöse Anklage informieren, sondern auch den Rechtsschutz der Arnsdorfer mit Freude zu einem unserer Anliegen erklären. Keiner bleibt zurück, wir stehen für patriotische Solidarität!

Helfen Sie mit, jene zu schützen, die in erster Reihe ihren Kopf hinhalten und Zivilcourage leisten: Unter dem Betreff „Solidarität für Arnsdorf“ sammeln wir Geld für den anstehenden Prozess. Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ wird am Ende noch einen ordentlichen Betrag obendrauf legen. Spenden können Sie hier:

Ein Prozent e.V.
IBAN: DE75 8505 0100 0232 0465 22 
BIC: WELADED1GRL
Betreff: Solidarität für Arnsdorf

Oder auf unserer Spendenseite per PayPal (paypal@einprozent.de) und Lastschrift: zur Spendenseite.

Kommentare (82)

Rudolf Böhm
Wenn sich die Sache wirklich so abgespielt hat, dann muss es ja doch Zeugen en masse geben. Insofern würde ich dem Ganzen ganz gelassen zu sehen. Es sei denn die Helfer haben ein bißchen über das eigentlich notwendige Maß hinaus "geholfen".
Michael
Ich seh das genauso wie Herr Böhm.
Ralf
Ich würde gerne helfen aber ich habe selber nicht viel in die Suppe zu krümeln. Ich kenne dasn nur bei mir wurden alle Anlagepunkte fallen gelassen da die Polizei für mich ausgesagt hat und der andere der Agressor war.
Manfred
Ich würde dem Ganzen nicht gelassen zusehen, weil ich die Ausnutzung der Gestaltungsspielräume durch Justizleute kenne. Die brauchen bloß die Supermarktangestellten nicht zu laden und der Filialleiterin einen beruhigenden Besuch abzustatten, sie von ihrem rechtsstaatlichen Vorgehen zu versichern und schon hängen die vier auch mit dem zweiten Bein im Knast. Der "Staat" verteidigt seinen Gewaltmonopol stets mit erstaunlicher Verbissenheit! P.s.: ich bin in D tatsächlich mit der Begründung entmündigt worden (gibt es nach Meinung von "Fachleuten" ja nicht, oder? :) ), daß ich selbstgefährdend uneinsichtig bin, wenn ich wegen erwiesener Unfähigkeit anderer meine eigenen gesundheitlichen Belange selber in die Hände nehme. Ich kenne den deutschen "Recht"staat gut. Haltet zusammen und achtet genau auf die Würdigung der Wahrheiten!!
Marco Mehlenberg
Rechtsstaat? Ich wurde verurteilt, weil ich Claudia Roth als ekelhaft empfinde und weil libanesische Nachbarn meiner Eltern behaupteten, ich hätte "Scheiss Ausländer" zu ihnen gesagt. Sie haben gelogen und hatten daher natürlich auch keine Beweise, O-Ton Staatsanwältin: "So wie es der Kläger sagt, so ist es gewesen." Ein "In dubio pro reo" gibt es für Deutsche nicht, sie sind von der Justiz für vogelfrei erklärt, sobald der Kläger ein Migrant ist. Ich wurde am Amtsgericht Brühl zu 2.000€ Geldstrafe verurteilt, weil ich Claudia Roth als ekelhaft empfinde und zu 1.000 Geldstrafe verurteilt, weil die Libanesen mich mit einer Lüge aburteilen lassen konnten und zwar problemlos, trotz zahlreicher Widersprüche und ohne Beweise. Fazit: 3.000€ Geldstrafe und Jagdschein wurde entzogen, Waffen musste ich verkaufen. Ging in Berufung zum LG Köln, dort wurde das Urteil bestätigt. Jetzt bin ich in Revision und wenn die abgelehnt wird, reiche ich Verfassungsklage ein. Aus den o.g. persönlichen Erfahrungen, sehe ich für die vier Helden schwarz, diese Justiz spricht kein Recht, davon bin ich überzeugt.
Deniz
Wenn die Anwälte clever sind, haben sie benatragt, dass vom Vorfall gemachte Video in die Beweisaufnahme mit aufzunehmen. Und dann sollte/könnte/müsste (...) es einen Freispruch erster Klasse geben. Wenn nicht, muss man sich wieder treffen.
Franz
Ich gebe dem Manfred voll Recht, die werden das Personal einschüchtern und die 4 werden verurteilt um zu zeigen, wer die Pantoffel an hat. Es ist auch vorstellbar, das die Polizisten auf einmal an Gedächtnisverlust leiden und alles umgedreht wird. Wäre nicht das erste mal. Ich selber bin einmal von einem Chef der Polizeidienstelle (den Ort nenne ich nicht) Persönlich belogen worden, indem er sagte das ein Polizist nicht gesagt hätte: "Manche fahren auch mit dem Auto auf die Toilette." Jahre später habe ich den Polizisten getroffen und er erzählte mir das er Strafversetzt worden ist und er diese Worte gesagt hatte. Also seit nicht so Blauäugig und hofft auf die Polizeiaussagen.
Georg Rubin
Das ist ein unglaublicher Justizskandal. Ich habe dieses "Ereignis" in Arnsdorf im Internet fast zeitnah gesehen. Als die Jungs für Ordnung gesorgt haben, wurde mir sehr warm am Herzen. Man sieht es jedoch an diesem Beispiel, daß die noch gesunden Deutschen abgeschafft werden oder bald in Gefängnissen verschwinden, und eine "Köter-Rasse" tüchtig gezüchtet wird. Der türkische "Pädagoge" aus Hamburg, der unsere Nation so nannte, wird wohl doch die Wahrheit formuliert haben. Egal wie die Sache ausgeht, ich spende sofort 100 € für die anstehenden Anwaltskosten. Ich will mich noch auch in einem Jahr im Spiegel ansehen können ohne rot zu werden. An die vier Jungs: ich bin mit meinen Gedanken bei EUCH. Ihr seid die BESTEN.
A. Bürger

Die vier Helfer benötigen einen bekannten Anwalt, der in der Öffentlichkeit steht, der mutig und nicht gängelbar ist. Ansonsten geht die Sache aus, wie bei Gustl Molath. Diese Art Prozesse dienen nur dazu, dem Pöbel klar zumachen, wer in diesem Lumpenstaat Amboss und wer Hammer ist. 

Jens
Die Justiz "darf" die Angeschuldigten nicht einfach freisprechen. Es wird auf ein Vergleich rauslaufen, mit einer saftigen Geldstrafe für die Angeklagten. Wir werden sehen.
Claus Petersen
Dem Kommentar von Georg schließe ich mich an, Nicht nur in diesem Fall versagt die Staatsanwaltschaft, Ich spende 10,-€ von meiner 560,-€ Rente
Thomas
Spende ist raus
Wuff
Landsleute von mir. Es sind Deutsche. Das genügt mir, Ihr tollen deutschen Männer. Bin stolz auf die deutschen Männer. Es waren wohl an die 1000 deutschen Männer im Laden oder 400 deutsche Männer, wenigstens 40? Nur 4????????????? Die Römer verloren ihre Legionen gegen die germanischen Stämme. Also, ist es logisch, dass die Justiz mit ihren 100 000 kommt. Es sind nicht einfach nur Männer. Es sind deutsche und wehrhafte Männer, die sich für das Recht eingesetzt haben und Schwächere beschützt haben. Deutsche Männer haben gekämpft. Deutsche Männer kämpfen heute. Vor Gericht, weil sie Deutsche sind. "Solidarität ist eine Waffe und gemeint sind wir alle.." oder so ähnlich. Solibeitrag wird überwiesen. WIR LASSEN NIEMANDEN ZURÜCK! SO WAHR ES UND SO IST ES.
hulk
ALSO ICH GLAUBE EHER AN DIE UNSCHULD EINER HURE ALS AN DIE GERECHTIGKEIT DER DEUTSCHEN JUSTIZ . UND IHR WERDET SEHEN DAS DIESE 4 MUTIGEN BÜRGER FÜR IRGENTETWAS SINNLOSES BESTRAFT WERDEN
ariovist
Ja, verdammt nochmal, warum werden denn die Namen von Staatsanwalt_Innen und Richter_Innen nicht endlich mal veröffentlicht????? Die fühlen sich alle so sicher - bis sie mal von Bürgern angesprochen werden....! In diesem Unrechtssystem braucht man nicht mehr zu klagen oder zu hoffen, man erhielte als deutscher Recht. Also schafft man sich Recht und entlarvt das Unrechtssystem bzw. die "braven Soldaten in der Unrechtsverwaltung". Auch Richter sind persönlich verantwortlich für das, was sie da vom Zaun lassen. DAS MUSS MAN IHNEN NUR MAL SAGEN!
Klaus
Eine Zehner hat Jeder übrig !!!! Egal wieviel und woher er sein Geld bekommt !!!!
Joachim Groß
Liebe Freunde, liebe Patrioten, vielen Dank für Eure spektakuläre Arbeit. Die Sache mit der türkischen Botschaft - einfach Spitze. Danke auch für die Unterstützung in der Sache Arnsdorf, dafür 5,- EUR in die Spendenkasse von mir. Gemeinsam sind wir stark. Ihr mit Euren Aktionen und wir in Dresden auf der Straße, jeden Montag.
Frank
Ich habe die Sache Mal Gegoogelt und ein Video zu dem Vorfall gefunden http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-06/arnsdorf-sachsen-rechtsextremismus-gewalt-supermarkt
Patrick
Das ist ja beruhigend, wenn viele der Leser das gelassen sehen. Aber vielleicht verfolgt auch nur einer mal die letzten Taten der Staatsanwaltschaft in Dresden! Diese handelt seit Jahren befangen, politisch motiviert und gegen die Rechte der "hier schon länger lebenden". Als Krönung gilt der Fall in DD Zschachwitz, wo ein 40 jährige Arbeiter, der früh 4:25 Uhr von zwei "hier neu lebenden" auf die Gleise geworfen wurde und daran gehindert wurde, das Gleisbett zu verlassen, als die S-Bahn einfuhr. Nur dem kuraschierten Bahnfahrer, der sofort eine Vollbremsung einleitete ist es zu verdanken, das nichts schlimmeres passierte. Als wenn das nicht genug Skandal wäre, wurden die Täter durch die Staatsanwaltschaft laufen gelassen!! In den öffentlichen Medien war zu vernehmen, die Staatsanwaltschaft sehe keinen Tötungshintergrund!! Erst nach vielen Stunden und als immer mehr Stimmen laut wurden (sich die verlogene "TAG24" einschaltete) wurde eine Inhaftierung wegen Tötungsabsichten eingeleitet. Jeder sollte hier seinen Focus auf den Stadtrat in DD, die Justizbehörden und die Landesämter richten. Dort sitzen die Feinde der "hier schon länger lebenden". Es wird Zeit dieses Pack entlich festzunehmen und zu verurteilen! https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-zschachwitz-haltepunkt-zeugen-gesucht-schlaegerei-s-bahn-festnahme-bundespolizei-koerperverletzung-228660
Dichter Tatenlos
Die Videos im Internet sind sehr aussagekräftig! Die Aggression ging eindeutig von dem ungebetenen Gast aus. Die arme Kassiererin! Keine Polizei, kein Betreuer da. Da muss man einfach helfen und das haben die Männer getan. In Israel übrigens wäre so ein widerlich-gewalttätiger Ruhestörer von den Staatsorganen sofort abgeholt und anschließend verurteilt oder zumindest weggeschlossen worden. Hier in Deutschland wird der Täter belobigt und das Opfer verspottet. Dass sich Juxtiz und Landsleute daran beteiligen oder feige wegschauen, das ist äußerst beschämend. Wie tief gesunken muss man als Zivilbürger sein, um die angemessene Hilfeleistung der vier Männer zu verurteilen. Widerstand!
Markus
Ohne Worte! !!
Armin Dexheimer
Selbst schon erlebt. Laut meinem Anwalt und der "Gesetzeslage" war der Prozess gar nicht zu verlieren! Einen Tag vor dem Prozess wurden die Zeugen ausgeladen, die mit Ihrer Aussage den Sachverhalt bestätigt hätten. Am Prozesstag wurde der gegnerische Anwalt sowie die Beklagte vom Richter persönlich mit Handschlag begrüßt. Der Prozess begann und endete mit der Aussage des Richters, das alle Schuld bei mir zu suchen sei, ich alle Kosten zu tragen hätte usw! Meinem Anwalt war sprachlos. Rechtsprechung in Deutschland! Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich! Manche halt ein wenig gleicher!
Mike Barthel
Heute 40 Euro per paypal gesendet. Für Deutschland!
D. Jarchow
20€ auch von mir aus Niedersachsen ;)
B.Zabel
Ähnliches wie in diesem Supermarkt hat mir die Frau meines Cousins beschrieben. Sie arbeitet in einem NETTO nahe Berlins. Da tauchen dann kurz vor 19uhr, wenn oftmals nur noch eine Angestellte den Laden besetzt, 4-5 Migranten auf. Sie stopfen sich Waren unter die Kleidung. Daraufhin sprach sie die Subjekte mit dem Hinweis an, sie hätten Waren die bezahlt werden müssen. Lange Diskussion...sie zog im die Hose runter um die Waren zu zeigen. Das ging mehrfach noch gut. Polizei kommt schon garnicht mehr. Ihr Schwager arbeitet sogar bei der dortigen Polizei. Vorgegebener Tonus ggenüber Polizei&Taxifahrern...sie hätten sich über diese zunehmenden Aktionen durch Migranten bedeckt zu halten. Da der abendliche Heimweg meiner Cousine per Fahrrad schon einem Spießrutenlauf ähnelte, kaufte ihr Mann ein kleines Auto. Ich habe solche Ausartungen noch nie beobachtet, da ich auf dem Land wohne. Wenn es jedoch so kommt, werde ich genauso agieren wie die 4 Helfer aus ihrem Bericht!
Heiko Oldendorf
Die falsche politische Korrektheit gepaart mit der linken Meinungsdiktatur sind der Tod jeder Demokratie und des Rechtssystem.
Klaus G.
Wenn unsere Polizei diese Probleme nicht in den Griff bekommt, die Schutzbefohlenen so einen Psychopathen nicht weggesperrt bekommen, bzw. auch kein Interesse daran haben und die zuständige Staatsanwaltschaft obendrein noch unvermögend ist, wird eine Bürgerwehr die letzte Konsequenz sein. Allergrößten Respekt für die Beteiligten! Hier gehört nur Einer verurteilt, bestraft und abgeschoben.
Karla
und noch eine Spende, Ehrensache
Jürgen

Ich schließe mich voll dem Kommentar von Georg Rubin an und unterstütze selbstverständlich ebenfalls unsere standhaften deutschen Landsleute. Diese Republik mit ihren schelimigen, katzbuckelnden Justizschergen ist einfach nur noch zum Kotzen. Ich hoffe inständig für uns und unsere Heimat, daß das Blatt sich in naher Zukunft wendet und diese Leute dann selbst abgeurteilt wird.

BF
Spende ist raus
Nadja Reinhard
Es ist unfassbar,was in unserem Land los ist! Wenn Asylanten deutsche Frauen belästigen oder in Gruppen jemanden niederschlagen,um ihm das Handy zu klauen,passiert....NICHTS! Wenn vier deutsche Männer einen aggressiven Asylanten daran hindern,Unschuldigen eine Flasche über die Rübe zu hauen oder anderweitig gewalttätig zu werden,kommen sie vor Gericht.Wenn die vier nicht freigesprochen werden,hat das hier nichts mehr mit einem Rechtsstaat zu tun!
Samson
... nicht lang quatschen, spenden! Wenn es auch, wie in meinem Fall, nicht sehr viel ist ... die Masse macht es! Danke an einprozent für den Einsatz! Grüße aus dem (jetzt schon viel zu bunten) Halle/S.
Katja Beiert /Offenburg
Fassungslos:Spende ist eben veranlasst! Bietet Denen die Stirn ,die uns unserer Rechte entmündigen und die Demokratie mit Füßen treten: Es gibt nur EINE ALTERNATIVE!
Paul
Unfassbar, was in Deutschland abgeht, als Deutscher hat man weniger Rechte im eigenen Land als unsere Invasoren ! 20 Euro gehen gleich raus!
Peter
Das wird ein Schauprozess, wie man sie aus dem 3. Reich und tiefsten DDR Zeiten kennt. Da kann man nur hoffen, dass der Verteidiger die Argumente findet, dass nur noch ein Freispruch in Frage kommt. Die Hoffnung, dass die wahren Täter verurteilt werden, haben wir hier in diesem Land schon lange verloren. Die Justiz sitzt so tief in diesem Parteiensystemfilz drin, es wird kein Recht mehr gesprochen, es schreit zum Himmel.
Michael
Ich habe gerade 50 Euro via Paypal gespendet. Denn leider habe ich seit einiger Zeit keinen Zweifel mehr, dass unsere Justiz mit zweierlei Maß mißt und das auch noch ganz unverschämt. Ich bin ein unauffälliger Bürger aus der Mitte Deutschlands und ich will mich hiermit ausdrücklich mit diesen vier Männern solidarisieren, von denen ich nicht glaube, dass sie etwas Unrechtes getan haben.
Magda
Es wäre wichtig zu wissen, wann und wo genau und um wieviel Uhr der Prozeß stattfindet! Wir wollen dabei sein, um diese Leute auch auf diese Weise zu unterstützen.
Ri
Spende ist raus - absolute Ehrensache. Danke für das Engagement !!! Die Hoffnung stirbt zuletzt. Grüße aus Dresden
NPD Stadtrat Hartmut Krien Dresden
@Patrick, zu DD-Zschachwitz. Es ist wichtig die Anonymität aus der Sache zu nehmen. Nennt Namen gebt es so weiter. Es war nicht "die Dresdner Staatsanwaltschaft" sondern die SPD in Gestalt der Dresdner Staatsanwaltschaft. Man muß dazu wissen, daß der SPD Chef von Dresden, und SPD Fraktionsvorsitzende im Dresdner Stadtrat der Oberstaatsanwalt Avenarius ist.Der in persona hat entschieden, daß die beiden Schadmenschen zunächst wieder frei gelassen wurden und hat nach Druck, sie dann 3 Tage später erst in U-haft nehmen lassen. Weiter zur Enttarnung aus der Anonymität. Das ist der gleiche Oberstaatsanwalt Avenarius der 2 Jahre zuvor den arbischen Mörder des Khaled so schwach angeklagt hat, daß der Mörder wieder auf freiem Fuß ist. (Details bitte googeln). Übrigens habe ich versucht das zur Stadtratssitzung namhaft zu machen (bei 3:53 im livestream auf Dresden.de noch abrufbar).Natürlich kam sofort der Ordnungsruf zur Sache zu reden.
Brigitte
Spende für Deutsche Zivilcourage ist raus !
Manuel
Warum machen diese 4 nicht vom Widerstandsrecht gebrauch? Diese Justiz ist doch lange nicht mehr ernst zu nehmen. Schauprozesse gegenüber den einfachen Bürgern und Rechtsbeugung bei Eurorettung, illegalen Grenzübertrïtten, eingeschleppten Vergewaltigern, organisiertem Sozialhilfebetrug, erneubaren Energien.....
Solidarität für Arnsdorf
VIELEN DANK an alle, die bereits mit ihrer Spende und/oder Zuspruch ihre Solidarität mit den Angeklagten gegen die Kriminalisierung von Zivilcourage gezeigt haben! Ein großes Dankeschön gilt auch "Ein Prozent" für die Unterstützung und Verbreitung des Anliegens. Gemeinsam sind wir stark gegen die Ungerechtigkeit in diesem Land! Die offiziellen Verhandlungstermine zum Gerichtsprozess sind auf der Facebook-Seite von "Solidarität für Arnsdorf" veröffentlicht.
Frank
Wenn man weiß das der mensch psychisch krank ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit einer sehr plötzlichen und unkontrollierbaren Wendung der Situation mit Schaden für ihn und/oder andere sehr hoch. Es wäre mit Sicherheit die schädlichere Handlung gewesen NICHTS zu unternehmen. Nach 2 Polizeiverbringungen würde ich stattdessen den Arzt anklagen der nicht reagiert hat als die Bürger welche im Grunde seine Pflichten übernommen haben. Ihm gebe ich die Schuld. Er hat es gewußt und ihn immer wieder gehen lassen. Hatte er vielleicht eine böse Absicht? Was ist los mit seinem Psychologen? Wieso hat er nicht reagiert? Justiz hin oder her, ich habe sie schon so und so erlebt. Und wie ich sehe hat sie schon oft Unrecht gesprochen. Auch bei mir. Das darf man nicht persönlich nehmen. Es ist ein Zahnradgetriebe. Justizia ist blind und nicht böse. Sie ist eine blinde Frau mit Flammenschwert. Das einzige mal das sie bei mir nicht daneben lag war eine Lüge die ich einem Beamten sofort gestand. Er schrieb alles Haargenau auf und es kam wie es kommen mußte. Es war ok. Es war aber auch das einzige mal. Justitia war bei diesem mal nicht blind. Also nicht emotionell werden oder irgendwas hineininterpretieren. Das ist ganz normal.
M. Wolfram Brendel
"rechtsstaatliche" schauprozesse und denunziantentum, hetzpropaganda und diffamierungskampagnen als mittel der psychologischen kriegsführung, als terrorwaffen gegen das eigene volk - woran erinnert mich das bloß? wie leidensfähig, oder wie schwach, wie ängstlich sind (wir) bereits - sind (wir) noch? wie bequem und gemütlich? und zufrieden?
Stefen Clemens
Nun wenn noch ein Funken Verstand existiert und ein weiterer Funken Rechtsverständnis muß der Prozess mit einem Freispruch enden. Anderenfalls wird solches in der Zukunft eskalieren. Das heißt ich vermute mal viele "Bereicherer" werden das als Freibrief sehen. Die Bürger in den Geschäften werden wegschauen. Die Geschäfte werden wenn der (fachlich....) natürliche Schwund zu groß wird, noch viel mehr Sicherheitspersonal einstellen müssen. Das wird sich auf die Verbraucherpreise niederschlagen. Sobald der Mob sehen wird, dass es bei den "Bereicherern" ohne Konsequenzen bleibt, wird die Kriminalität auch von eigener Seite im Lande zunehmen. Dann wird die Wirtschaft aufbegehren. Sollte man jetzt weiterhin Urteile bei "Bereicherern" so und bei eigenen Bürgern so spricht wird in der juristischen Welt ein Paradoxon entstehen. Dann werden mit geringfügigen Fällen auch Landes-Bundes- und Europäische Gerichte bemüht werden. Das Ansehen der von den Aliirten gesteuerten BRD GmbH wird bis zur Lächerlichkeit sinken. Jetzt stellt sich die Frage........ Will das Merkel dieses so? Hat sie Auftrag von der Hochfinanz? Von den EX DDR Genossen? Von einer anderen Kaste, Gruppe etc.???? Zumindest wird sollten die Bürger verurteilt werden weitere ähnliche Fälle zu Gesetzlosigkeit führen oder sie werden mit Toten enden. So geht es nicht weiter in diesem unserem Lande! Volk erhebe Dich! Wir sehen uns auf der Strasse!
Rainer
Vor dem Gesetz sind alle gleich. Erst nach Anwendung des Gesetzes erkennt man die Unterschiede...
Dresdner
Spende auch von mir, habe selber nicht viel aber gebe gern. solidarische Grüße aus Dresden
Andreas
Auch von mir für die Unterstützung der Patrioten. Der Osten wehrt sich und im ,, Hellen Deutschland,, hat man die Schlafmaske aufgesetzt. Grüße aus Memmingen Allgäu.
Nationalliberaler, D-42489
Das organkriminelle Berliner Europathenpack und deren postkommunistische Paladine werden aus dem Land der Deutschen entfernt werden müssen. Verfassungs-, nein Staatswidrigkeit ist allen weisungsbefugten Elementen der schwarzrotgrüngelben Einheitsfront zu attestieren. Der irre Moslem ist- als einzelnes Subjekt- nur "Geschlossener" mit hypothetischem(!) temporären Schutzstatus. In der Gesamtbeschau dieser Illegalenflut befinden wie ganz ohne jeden Zweifel im Verteidigungsfalle und können, kraft Republiktreue, Heimatschutz und aufgeklärtem Intellekt ausschließlich urteilen wie folgt: http://www.kaschachtschneider.de/images/VerfbeschwerdeFluechtlinge.pdf
Thommy
Ich hab den Fall verfolgt und es von Anfang an geahnt. Mittlerweile überrascht mich aber nichts mehr. Ich wurde selbst wegen "falscher" Meinung von Führungskräften und Betriebsräten einer DGB-Gewerkschaft in meinem Betrieb denunziert und angezeigt. Mittlerweile wurde ich in zweiter Instanz der Volksverhetzung schuldig gesprochen. Die Strafe bewegt sich im mittleren vierstelligen Bereich. Anwalts- und Gerichtskosten kommen noch dazu. Da ich im Beamtenverhältnis bin, folgt dann noch die Strafe des bereits eingeleiteten Disziplinarverfahrens, die gerantiert ebenfalls vierstellig wird. Am liebsten würde man mich gleich aus dem Beamtenverhältnis entfernen, was hieße, dass es auch keine Rente geben würde. Meine Familie und ich stünden mit NICHTS da! Wirtschaftliche Zerstörung der letzten Unbequemen und Aufrechten ist das Ziel. Es ist erschreckend beobachten zu müssen, wie erstaunlich leicht das geht, obwohl alle Fakten und Beweise für die jeweils Angeklagten sprechen. So war es auch bei mir. Obwohl meine Familie und ich noch nicht wissen, was genau unterm Strich auf uns zukommen wird, spende ich hier für die mutigen Männer. Ich drücke Euch alle Daumen, die ich habe und hoffe, dass Ihr genug Rückhalt in Euerm Umfeld habt. Danke für Euern Einsatz. Bleibt stark!!!
Bernd
Kann mir mal jemand vorrechnen, wie die von "erfahrenen Anwälten" genannten Prozesskosten von 100.000 Euro zustandekommen? Der Betrag erscheint mir deutlich überzogen zu sein. Das ändert aber nichts daran, daß es sich tatsächlich um einen Justizskandal handelt. Dabei geht es nicht so sehr um die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, sondern vor allem darum, daß das Gericht die Klage zugelassen und ein Hauptverfahren eröffnet hat.
Luis
Unglaublich, was in unserem Land mittlerweile möglich ist! Was mir allerdings unangenehm auffällt ist, das ein offensichtliches Unrecht gegen couragierte, unbescholtene Bürger auch noch in unsinnige Prozesskosten bezahlt werden soll, egal ob durch die Angeklagten, oder durch die edlen Spender, das ist gegen jedes "normale" Rechtsempfinden. Man belohnt damit diejenigen, die so etwas erst überhaupt anleiern. Denn die stecken sich die Kohle ein und lachen sich insgeheim den Buckel voll. Hier müsste vielmehr ein massiver Aufschrei durch den ganzen Ort und darüber hinaus Richtung "Justiz" gehen, letzendlich gegen die, die im Hintergrund die Fäden ziehen. Im Klartext soll jeder Bürger beim Ausrasten und Ausleben seiner eingeschleppten "Kultur" eines "Merkelschem Gastes" einfach nur wegsehen, das ist die logische, gewollte Konsequenz zum Eigenschutz. Nur gefällt wohl niemand, der noch klar denken kann, das Ergebnis am Ende....
Blonder Hans
Ich bewundere und unterstütze die 3 chouragierten Männer aus Arnsdorf. Den verachtenswerten Handlangern und Speichelleckern der Berliner Merkeldiktatur wüchsche ich die Pest an den Hals.
M. Sachse
Das Ganze ist an Absudität kaum zu überbieten. Bürger müssen künftig wohl gut abwägen, ob sie Zivilcourage zeigen und Schäden an Leib und Leben verhindern. Hier wird erneut ein Exemple zur Abschreckung statuiert, das demokratische Rechte und Pflichten konterkariert. Das unser Land in diesen Zustand geraten könnte, verdanken wir denen, die aus ideologischem Kalkül dafür gesorgt haben, dass demokratische Spielregeln eine Erinnerung an die Vergangenheit sind.
Widhgeer
Mein Beitrag wir am 31.3. überwiesen. Wir Deutschen müssen endlich wieder zusammenhalten.
Sascha
10 eus, und haltet zusammen!!! Ihr habt alles richtig gemacht, schert euch nicht um das Urteil - machen die "Gäste" auch nicht. Kämpft !!!!
Cato
Nach allem, was von Seiten "unzurechnungsfähiger Merkel-Gäste" in letzter Zeit passiert ist, musste die bedrohte Kassiererin mit dem schlimmsten rechnen. Der Asylant hätte auch ein Messer ziehen gekonnt, um auf sie einzustechen. Für mich ist das ganz klar ein terroristischer Akt gewesen und die drei mutigen Arnsdorfer haben Zivilcourage bewiesen und hätten eine Auszeichnung verdient. Wenn man nun sieht, wie schnell Gewalttäter mit Migrationshintergrund ohne Gerichtsverhandlung wieder auf freien Fuß gesetzt werden oder auch wie sämtliche Anzeigen gegen Dr. Merkel abgeschmettert werden, hier aber werden unschuldige vor Gericht gezerrt, dann stinkt das gewaltig. Das dürfen wir uns als deutsches Volk nicht länger bieten lassen. Die Namen der feigen Staatsanwaltschaft werden jedenfalls vorgemerkt für die Zeit, wo sich der Wind gedreht hat und in Deutschland wieder das deutsche Volk herrscht. Dann werden sie ihre Strafe bekommen. Alles selbstverständlich auf streng demokratischen Weg nach geltendem Recht und Gesetz.
Joan
Kann es sein dass die deutsche Justiz politisch nicht ganz unabhängig ist? Falls ja, darf ein mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, ein im Sinne der Raute politisch korrektes Urteil, erwartet werden. Von außen betrachtet könnte man den Eindruck bekommen, dass die Autochtonen nichts mehr zu lachen haben und sie das dumme Steuervieh ohne Rechte aber er mit viel Pflichten sind, gemäß dem Motto "Steuern zahlen und Maul halten".
Manfred
Franz Ich meinte gar nicht einmal einschüchtern. Es genügt oft schon, wenn die "pädagogisch geschult" im Supermarkt vorfahren, beruhigend auf alle einreden, viel von "das wird ja nun gerichtlich gewürdigt" erzählen oder alle so oft die Vorfälle wiederholen lassen, bis auch dem Dümmsten klar wird, daß die nur auf irgendwas lauern, was für die Vorspiegelung von Widersprüchlichkeiten taugen kann. Damit erzeugen die - dienstlich bestens bezahlt - Streß, der die Leute vom Vorfall auch noch bis nach hause verfolgt. ----------- Was anderes beim Lesen der anderen Kommentare hier fällt mir auf, oder mal anders gefragt: fällt nur mir hier auf, daß die Justiz hier in D offenbar eine ganze Menge Mist baut? Haben wir denn keine wirksame Kontrolle mehr in der Justiz bzw. war dort überhaupt jemals eine vorgesehen? Brauchen wir wirksame Kontrolle durch funktionierende und bspw. öffentlich auf dem Marktplatz tagende Bürgergerichte? Welche Partei setzt sich dafür ein - gibt es das überhaupt in der politischen Wahrnehmung?
MAt
Hier geht es um das Prinzip: "Bestrafe einen, erziehe Hundert"...
Andreas
Ich spende heute auch - vielen Dank an so couragierte Helfer und an alle Demokraten, die sich nicht wegducken...
Thorsten
@Paul ("Unfassbar, was in Deutschland abgeht, als Deutscher hat man weniger Rechte im eigenen Land als unsere Invasoren") Das ist auch völlig korrekt und folgerichtig. Tatsächlich haben die meisten Deutschen ihre Entrechtung selbst mit ihrer Unterschrift "beantragt". Apropos: Es sind keine "Invasoren". Sie wurden politisch motiviert hierher gekarrt und erfüllen einen Zweck. PS. Was verstehst du unter "Deutschland"? Welche Definition liegt deiner Benutzung dieser Begrifflichkeit zugrunde!? Im völkerrechtlich-korrekt begrifflich definierten Deutschland wäre dies nicht möglich! Willkommen im vereinigten Wirtschaftsgebiet :)
Sachse
Natürlich gibt´s eine Spende, ist doch klar. Ich denke, Joachim Steinhöfel wäre ein guter Rechtsbeistand. Er hat doch auch Akif Pirinçci erfolgreich verteidigt. Wollt ihr ihn den Arnsdorfern nicht mal empfehlen? Ihr habt doch sicher Kontakt dorthin. Und sagt ihnen, dass alle anständigen Menschen auf ihrer Seite stehen.
Gertrud
O-Zitat eines Richters: Sie bekommen hier nicht Gerechtigkeit, sondern ein Urteil. Werde morgen überweisen.
Schwarz
Es ist alles gesagt worden! Lob u.Anerkennung für die mutigen Männer! Spende ist raus. Grüße an die Männer von Arnsdorf!
Bernd
So - Spende ist raus. Bleibt standhaft!
RB
Gerade 100,00 Euronen überwiesen.
Rückert
Vor Jahren las ich einen Bericht, ich glaube es war im "Spiegel". Eine Krankenschwester in der Türkei sei vergewaltigt worden und habe Anzeige bei der Polizei erstattet. Dort sei sie erneut vergewaltigt und dann abgewiesen worden. Fazit des Journalisten: Wer in solchen Ländern keinen beachtlichen Clan hinter sich habe bekomme kein Recht. Jetzt frage ich mich, wie weit wir auf dem Weg in ein solches Land sein könnten. Die meisten Juristen studierten in einem "Moulin Rouge".
Wolfgang
wir haben ein Problem denn einige deutsche Richter haben immer noch den Palandt auf dem Tisch stehen. Auch wenn die Menschen wenig finanzielle Möglichkeiten haben sollten sie spenden, denn Solidarität ist wichtig in diesem nicht souveränen Verwaltungskonstrukt Bundesrepublik Deutschland. Nur wer Geld und eine Stimme in den öffentlichen Medien hat, kann die Gefahr durch diese politische Justiz abwenden. Es werden Existenzen zerstört durch diese politisch korrekt inszenierten Theatervorstellungen die sich Gerichtsverhandlungen nennen. Genau deshalb hat man auch die Reichsbürger Kampagne inszeniert um die Menschen welche sich der Situation im vereinten Wirtschaftsgebiet bewusst sind zu defamieren. Ich kann nur hoffen das noch mehr aufwachen und diesem Neue Weltordnungs Spuk ein Ende machen und wir endlich wieder eine verfassungsgebende Versammlung in Deutschland einberufen können. Wenn wir es nicht regeln wird es auch kein anderer für uns tun.
Jörg Herrmann
Selbst zu DDR Zeiten haben sich die Muslime (Algerier) benommen wie Eroberer. Um es mal harmlos so zu benennen. Bei uns in Rostock haben in den 80ern so einige Algerier versucht ihre Agressionen "auszuleben". Damals landeten Hunderte mit div Messerverletzungen in Krankenhäusern. Nicht nur Deutsche. Auch Vietnamesen oder Kubaner wurden immer wieder Opfer muslimischer Angriffe. Leider hat der Westen bis heute nicht begriffen, dass Muslime NICHT nach Deutschland gehören. Ich kann nur hoffen, dass diese hiesige Justiz eines Tages selbst angeklagt und zur Verantwortung gezogen wird. Diese Damen und Herren der Politik vergessen immer wieder die Geschichte. Und wie es Volksverrätern nach einer entsprechenden Gesellschaftswende ergangen ist.
Kwycibo
Ein kleiner Spendenbeitrag auch von mir. "Wo Recht zu Unrecht wird...."
Deutsche
Freiheitsberaubung? Wo sind die ehrenvollen, achtbaren, aufrechten Rechtsgelehrten, Juristen und Richter? Selbstverständlich spende ich. "Unsere wahre Kraft wohnt im Herzen, im Geist und in der Seele." Werner Braun, Aphoristiker
A.K.
Auch wenn es nicht viel ist... Solidarität muß sein. Spende ist unterwegs.
Odysseus
Auch ich, hier geboren aber mit griechischen Wurzeln, bekomme das Grauen. Uch habe keinen Zweufel daran, dass die Polizisten ihre Meinung umkehren wenn wir nicht wachsam sind. In diesen Tagen müssen wir zusammenhalten.Was da an "Flüchtlingen" rübergeschwappt kam, ist ein Hohn für jeden Rentner usw.Die Destabilisierung Deutschlands nimmt zu.
Stefan
Na klar spende ich. In meinem Heimatort hat der hiesige Freundeskreis Asyl schon mehrmals die Geldstrafen für verurteilte "Fachkräfte" aus Spendengeldern beglichen. Was für ein schwerkrimineller Haufen. Deshalb seh ich das als meine Pflicht, couragierte Patrioten zu unterstützen. Wünsche euch einen mehr als erfolgreichen Prozess, am besten gleich mit einer Gegenklage wegen Verleumdung.
Michael
Die moralische Verkommenheit der Richter ist grenzenlos !
Stefan Opfer, Dresden
Spende ist raus. Danke an die Männer von Arnsdorf!!! Patrioten, Mitbürger: Wir Deutschen müssen endlich wieder zusammenhalten! Es geht um unsere Heimat und die Zukunft der nächsten Generationen.
Mat Stein
Danke an die mutigen Helfer von Arnsdorf!!! Ich wünschte, die tausenden von `Tastaturhelden` bei facebook & Co würden auch mal ihren Popo hochkriegen anstatt immer nur zu lamentieren. Unsere Justiz ist eine reine Geldmaschine für Juristen. Gerechtigkeit gibt es in diesem Land nicht mehr. Nur eine sog. Rechtsprechung, die das Rechtsempfinden des Volkes aufs Lächerlichste verhöhnt....
Jutta
Auf solche Ungerechtigkeiten aufmerksam machen, laut verbreiten! Spende ist gerade über PayPal raus. Das sind schlimme Zustände in diesem Land!
Jutta
Auf solche Ungerechtigkeiten aufmerksam machen, laut verbreiten! Spende ist gerade über PayPal raus. Das sind schlimme Zustände in diesem Land!
Rolf
Widerstand!!
frankderkonservative
Die Hauskrankenpflege Geißler & Geißler in Dresden unterstützt die Verteidigung der vier Arnsdorfer Bürger mit einer Spende. Es darf nicht sein, daß sich unkontrolliert in Deutschland Eingereiste benehmen können, als gelte das deutsche Recht nicht für sie. Wir Deutsche haben hierzulande Hausrecht. Wir Sachsen üben es aus!

Kommentieren

Kommentar

Der Rundbrief der Bewegung

Bereits über 30.000 Personen nutzen diese Möglichkeit.